Tradition seit 1894

ueber_uns_friedrich_stierIm Jahre 1894 begründete Herr Friedrich Stier in Frankfurt am Main das Unternehmen für Rolladen- und Jalousiebau, das inzwischen auf über 100 Jahre erfolgreiches Bestehen zurückblicken kann.

Mit seinem Betrieb folgte er der Handwerkstradition seiner Familie. Seine Fabrikation von Jalousien und Rollabschlüssen für Fenster und Türen kam genau richtig:
Damals erlebte die Stadt Frankfurt einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Viele neue Industrie- und Wohnbauten entstanden. Mit einer Fülle neuer Ideen und guter, fachlicher Arbeit setzten Friedrich Stier und seine Mitarbeiter Maßstäbe beim Einsatz neuester technischer Entwicklungen der damaligen Zeit. Von der einfachen Brettchen-Jalousie aus Holz, über Holzrolladen, hin zu Stahl- und Wellblech-Rolltoren sowie schweren Rollgittern reichte die große Bandbreite des Angebotes.

Auch komplette Anlagen für Bauten und Produktionsstätten gehörten zur Produktpalette, die bald auch überregional nachgefragt wurde. Das Unternehmen exportierte schon damals ins benachbarte Ausland, in den Nahen und Fernen Osten, wo man die Produkte aus dem Hause STIER zur Sicherung von Geschäftshäusern schätzte. Die Lieferungen gingen so in Länder, in denen die Wiege der Jalousiebauer Zunft zu suchen ist. Bereits im alten Ägypten verwendete man die Jalousie zum Schutz gegen neugierige Blicke in die Haremsgemächer.

Nach dem Tod von Herrn Friedrich Stier, der das Unternehmen als Einzelinhaber geführt hatte, folgte 1961 die Gründung der Friedrich Stier Nachfolger GmbH. Durch eine Umwandlung entstand daraus 1969 das leistungsfähige Unternehmen FRIEDRICH STIER GmbH & Co. KG – ROLLADENFABRIK UND METALLBAU mit einem neuen geschäftsführenden Gesellschafter. Das Unternehmen war nun in der Lage Produkte auf dem Stand neuster Technologien nach den Erfordernissen des Marktes anzubieten, leistungsorientiert zu fertigen und sich zu einem modernen, dem Handwerk verbundenen, Dienstleistungsbetrieb zu entwickeln.

1985 gehen die Unternehmensanteile mehrheitlich in den Besitz von Herrn Joachim Ullrich über. Herr Joachim Ullrich wird geschäftsführender Gesellschafter der FRIEDRICH STIER GmbH & Co. KG.

1994 konnten ein Standortwechsel vom Betriebsgelände im beengten Frankfurter Nordend, der Gluckstraße, nach den neuen großräumigen Geschäftsräumen in Frankfurt-Ginnheim, mit guten Verkehrsanbindungen zur Autobahn und zum Straßen- und Nahverkehrsnetz stattfinden.

2011 gehen Unternehmensanteile auch an den teilhabenden Gesellschafter und Rolladen- und Jalousiebauermeister Herrn Frank Ullrich. Somit wurde der Weg zu einer langen handwerklich traditionsreichen Weiterentwicklung der Firma geebnet und gesichert.

Das heutige Unternehmen FRIEDRICH STIER GmbH & CO. KG ist ein gewachsener Betrieb, das sich der Tradition und dem Handwerk verpflichtet fühlt und in dem man Wert auf höchste, zum Endverbraucher hin orientierte Kundendienstleistung pflegt. Um die Zufriedenheit unserer Kundschaft sorgen sich die Firmenleitung ebenso wie das Mitarbeiter-Team, damit auch zukünftig Innovation und Kompetenz bleibt.

Bei uns wird sehr viel Wert auf die neueste Technik gelegt:
Bei der Sicherung von Raumabschlüssen, der Elektro- und Antriebstechnik, dem Einsatz von Elektronik, dem modernen Industriedesign bei allen Rolladen-, Tor- und Sonnenschutzsystemen, sowie den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Alu, Holz, Kunststoff oder Stahl. Unser fachlich kompetenter Reparaturdienst führt zu dem hervorragenden Service, den man mittlerweise in ganz Frankfurt zu schätzen weiß!

Bei allen Arbeiten aus dem Hause STIER heißt unser Motto:
Wir fertigen mit der Sorgfalt von gestern und der Leistungskraft eines modernen Unternehmens von heute!

FRIEDRICH STIER GmbH & Co. KG
ROLLADENFABRIK UND METALLBAU
Handwerksbetrieb mit Tradition – Seit 1894